Der Heinz-Nixdorf-Lehrstuhl für Biomedizinische Elektronik im translationalen Krebsforschungszentrum TranslaTUM entwickelt mit einem hochinterdisziplinären Forscherteam neue Methoden mit prä- und klinisch relevanten Workflows. Um unsere ambitionierten Entwicklungsziele zu erreichen, wenden wir verschiedene Techniken mit orthogonalen Kräften an, die eine präzise mikrofluidische Kontrolle einzelner Zellen sowie Zell-Zell-Interaktionen ermöglichen. Unsere Forschungsprojekte umfassen explorative Themen sowie industrielle Kooperationen, um ein kontinuierliches Lernen des Teams und die Umsetzung der Ergebnisse zu gewährleisten. 

Unsere Hauptinteressen liegen im Grenzbereich zwischen Sensorik, Mikrofluidik und Materialwissenschaft mit dem Ziel die Funktionen von Zellen zu untersuchen.